TuS Mündelheim – 1. FC Bocholt II 3:4 (2:2)

Foto: Udo Milbret
Vierlindens Yalcin Nezir (links) im Duell mit Yüksel Kilic vom SV Genc Osman

Dass es sein Team nach drei Siegen in Folge ausgerechnet gegen einen Gegner von den Abstiegsplätzen erwischte, trug Frank Krüll mit Fassung. „Es waren einige Oberliga-Spieler dabei, so dass sie uns spielerisch klar überlegen waren“, sagte der Coach, der selbst auf fünf Stammkräfte verzichten musste. „Da war es sehr schwer. Aber wir haben einen aufopferungsvollen Kampf geliefert und hätten uns den Punkt verdient gehabt.“ Doch nachdem Dennis Ecker per Doppelpack erst das 0:2 und Florian Brunnen dann das 2:3 ausglich, schlug Bocholt in letzter Minute erneut zu.

Quelle: http://www.waz.de/sport/lokalsport/duisburg/vierlinden-raubt-genc-die-letzte-hoffnung-id209987605.html