Vierlinden dreht Partie in Mündelheim

Foto: Michael Dahlke
Foto: Michael Dahlke

Aufsteiger führt gegen Tabellenzweiten lange 1:0, verliert aber noch. Auch Hamborn 07 muss sich in Oberhausen strecken, bleibt aber verlustpunktfreier Spitzenreiter.

Und wöchentlich grüßt das Murmeltier: In der Gruppe 5 der Fußball-Bezirksliga geben sich Hamborn 07 und die DJK Vierlinden einfach keine Blöße. Vierlinden lag in Mündelheim bis zur 70. Minute zurück, Spitzenreiter Hamborn musste sich in Unterzahl bei Blau-Weiß Oberhausen strecken – am Ende fuhr Gelb-Schwarz erneut die Punkte ein und marschiert in der Tabelle weiter vorne weg. Bis auf die Mündelheimer Niederlage im Derby fuhren alle Teams aus Duisburg wie schon vor Wochenfrist durchweg Siege ein.

Vor dem Spiel ist Frank Krüll davon ausgegangen, dass ein 1:3 gegen den Tabellenzweiten wahrscheinlich in Ordnung gehen würde. „Aber wenn man 70 Minuten 1:0 führt, dann ist das schon ärgerlich“, hätte der TuS-Coach nach dem Spielverlauf und dem 1:0 durch Dennis Schlee mindestens einen Punkt als Ausbeute mitnehmen wollen. „Zumal wir einen Elfmeter nicht bekommen haben, während Vierlinden ein fraglicher Strafstoß gewährt wurde.“ Diesen nutzte Benno Koncic zum Ausgleich, welcher Vierlinden in Fahrt brachte. „Danach waren wir wie ausgewechselt und haben die DJK gesehen, die uns bislang soviel Spaß gemacht hat“, sah Almir Duric ein belebtes Offensivspiel seiner Elf. Ein glückliches Händchen des Trainers selbst kam hinzu. Adem Aslan und Sezgin Özhan hatte er jeweils kurz vor deren Toren eingewechselt. „Bis zur Pause haben wir uns schwer getan“, so der Coach, „danach haben wir das Spiel breit gemacht und den Ball gut laufen lassen.“

Frank Krüll, der wie Duric auf einige Stammspieler verzichten musste, lobte den Auftritt seiner Elf. „Vierlinden hat bis zum 1:1 keine Mittel gegen uns gefunden. Die Jungs können stolz darauf sein, wie sie gekämpft und alles reingeworfen haben.“

Quelle: http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duisburg/vierlinden-dreht-partie-in-muendelheim-id12300098.html